• 1062 Budapest, Délibáb utca 30. +36 30 571 4757

Zahnfleischbehandlungen

Die verschiedene Formen vom Zahnbettkrankheiten zählen heute zu Volkskrankheiten! Die Signifikanz des Zahnfleischschwundes wird noch heutzutage von den Menschen unterschätzt, in meisten Fällen wird nr dann nach zahnärztlichen Hilfe gefragt, wenn die Änderungen schon das schwere, weniger heilbares Stadium erreichen. Heutigentags kann bei 70-75% der Bevölkerung einer der Phasen des Zahnfleischschwundes erwiesen werden.

Die Herausbilding des Zahnfleischschwundes ist normale weise völlig schmerzlos, man kann nur leichte Symptome wahrnehmen.Wenn Leute die Anfangszeichnen aufmerken und im Klaren sein mit den richtigen Gefahren des Zahnfleischschwundes würden, dann könnten wir die Mehrheit der frühen Zahnlockerung vorbeugen.

 

Der Zahnflesichschwund kann früher-später zur Zahnverlust führen, außerdem kann solche weitere Änderungen in der Struktur des Zahnfleisches und Knochens verursachen, die die Möglichkeit der Verwirklichung eines bequemen Zahnersatzes oder einer Implantation erschweren.

Der Zahnflesichschwund kann anfangs als oberflächliche Zahnfleichentzündung diagnostiziert werden, aber nahfolgend wird sie Richtung in das tieferen Gewebe reichen und verursacht den ständigenVerfall des Konochenstandes (parodoncium) um den Zahnwurzel

Der Prozeß läuft Jahre lang, heimlich, hinterhältig unter der Fläche, oft ist er kaum nur mit Zahnflesichblutung begleitet. Vielmals ist der sehbare Zahnfleischschwundes von minimalen Maßen, leider ist die Hauptsorge nicht de Schwund des Zahnfleisches sondern des Knochens.

 

Die Erkrankung des Zahnfleisch und des damit eine enge funktionalen Einheit bildenden Knochengewebe meldet sich am meisten bei den Erwachsenen Bevölkerung. Die Entzündung des Befestigungsapparates der Zähnen (Zahnfleisch, Wurzelhautfaser-System, Knochen) verursacht den Schwund des Gewebe, so die Verschwachung der Befestigung der Zähne.

Prädisponierende Faktoren:

  • verwahrloste Zahnung,
  • schlechte Mundhygiene,
  • inkorrekt fertiggestellte Füllungen, Zahnersätze,
  • Grundkrankheiten (Diabetes, Osteoporose)
  • manche Medikamente (Hidantoin, Bisphosphonate)
  • das Rauchen,
  • genetische Gegebenheiten

Anfangssymptome des Prozeßes:

  • Zanfleischblutung,
  • schlechter Atem
  • immer wiederkehrender Schmerz.

In einem fortgeschrittenem Fall:

  • Zahnwanderung,
  • Bewegigkeit des Zahnes,
  • Zahnfleischrückzug,
  • schmerzliche Taschen.

 

Die Therapie ist mehrstufig, deren primär Zweck ist die Beseitigung der Entzündung und deren auslösenden Ursachen bzw.die Erhaltung des entzündlosen Zustandes. Dies können wir mit der Entfernung des Zahnsteines, des unterkötigen Gewebe um die Zähne und untadelhaften Mundhygiene erreichen. Wir befestigen, schienen die Wackelzähne, nämlich die immer anwachsende Zahnbewegung verschlechtert den Zustand. In der regenerativen Phase der Therapie um die perfekte ästhetische und funktionelle Rekonstruktion zu erreichen, sind in zahlreichen Fällen verschiedene Knochenersatz Operationen nötig. Die an dieser Krankheit Leidende müssen die regelmäßige, profesionelle, mundhygienische, Ersatzhygienische Behandlungen, die regelmäßige Kontrolle und die Errichtung der individualen, ausbündigen Mundpflege Gewonheiten stark betonen.

Privacy Preferences

When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in the form of cookies. Here you can change your Privacy preferences. It is worth noting that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we are able to offer.

Our website uses cookies, mainly from 3rd party services. Define your Privacy Preferences and/or agree to our use of cookies.