• 1062 Budapest, Délibáb utca 30. +36 30 571 4757

Oralchirurgie – Dental Implants

Durch Einsetzten der zahnmedizinischen Implantate (mit anderen Worten künstlichen Zahnwurzeln) können mit den verlorenen, natürlichen Zähnen vollkommen gleichwertige festsitzende Zahnersätze hergestellt werden, ohne die anwesenden, natürlichen Zähne präparieren zu müssen. Heutzutage haben die implantationschirurgischen Techniken ein Niveau erreicht, welches es möglich macht, den verlorenen Zahn mit der Zahnentfernung gleichzeitig, oder innerhalb von nur einigen Wochen, zu ersetzen. In zahlreichen Fällen besteht sogar eine reale Chance auf das Wurzelimplantat sofort eine Krone zu festigen. So kann unser Patient unsere Praxis nach der Operation ohne fehlenden Zahn, mit ästhetisch korrigierten Zähnen verlassen.

Wenn der Zahnmangel ausgebreitet ist, können die Zähne nicht mit festsitzenden Zahnersätzen im traditionellen Sinn, nur mit herausnehmbarem Zahnersatz ersetzt werden. Wenn es keinesfalls möglich ist einen festen Zahnersatz herzustellen, dann ist die Stabilität des herausnehmbaren Zahnersatzes durch das Befestigen an Implantate steigerbar.

Das Material der Implantate ist höchstsauberes Titan, bzw. Zirkonium-Dioxid, bei denen die Häufigkeit von allergischen Reaktionen fast gleich Null ist.

Leider kann in 1-2 % der Fälle das Implantat trotz allen Vorsichtsmaßnahmen, als Folge von nicht vorhersehbaren Umständen, ausgestoßen werden. Damit so viele Zahnimplantationen wie nur möglich erfolgreich ablaufen, machen wir den Implantationsvorgang von einem vollständigen Blut- und Urin-Laborbefund abhängig.

 

Knochenersätze, Sinus Lift

Diese Verfahren sind in Fällen, in denen nicht genügend Knochen zur Befestigung der künstlichen Wurzel zur Verfügung steht, Implantation-ergänzende Verfahren. Wir arbeiten mit reinen, synthetisch hergestellten knochenersetzenden Materialien, welche -sich kontinuierlich auflösend- ihren Platz dem neu entstehenden Knochen übergeben. So ist die Korrektion von funktionell oder ästhetisch unvorteilhaften Kieferknochen möglich.

 

Chirurgische Entfernung von Weisheitszähnen

Die im Kieferknochen steckengebliebenen, sowie teilweise herausgewachsenen Weisheitszähne können oft Entzündungen und Schmerzen verursachen. Oft muss auch das Kieferorthopädie-Verfahren mit der Entfernung der Weisheitszähne ergänzt werden. In diesen Fällen wachsen die Weisheitszähne in der Regel nicht in die entsprechende Richtung, oder brechen aus Platzmangel in nicht geeigneter Lage hervor, wodurch so die Gesundheit und Platzierung der anderen Zähne gefährdet ist.

Kieferknochenchirurgie

Hierher gehören die operative Korrektion, sowie die vor der Anfertigung der Zahnimplantate (Implantation, herausnehmbare Zahnersätze) stattfindenden Knochenergänzungen, Knochentransplantationen, knochenplastischen Operationen von entstandenen oder angeborenen Kieferknochenveränderungen.

Privacy Preferences

When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in the form of cookies. Here you can change your Privacy preferences. It is worth noting that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we are able to offer.

Our website uses cookies, mainly from 3rd party services. Define your Privacy Preferences and/or agree to our use of cookies.